Kraftwerk Voerde 1 Strommast2 Steckdose

Aktuelle Nachrichten zum deutschen Strommarkt


Stadtwerke übernehmen fünftgrößten Stromproduzenten Steag

< p>AFP - 13.Dez.2010 - Ein Verbund aus sechs Stadtwerken übernimmt die Mehrheit an Deutschlands fünftgrößtem Stromproduzenten Steag.

Stromleitungen unter dem Mittelmeer für Strom aus der Wüste


AFP 10.12.2010 - Paris - Rund 20 französische Firmen haben nach dem Vorbild des Wüstenstromprojekts Desertec die Gesellschaft Medgrid gegründet. Diese soll die Machbarkeit von Stromleitunen prüfen, welche unter dem Mittelmeer verlegt werden sollen. So soll Solarstrom von Afrika nach Europa transportiert werden. "Der Kampf um ein nachhaltiges Wachstum entscheidet sich vor allem über neue Netze", so Frankreichs Energieminister Eric Besson. "Wir brauchen Energie-Autobahnen, um die EU mit Quellen erneuerbarer Energien zu verbinden."

Energieverbrauch 1. bis 3. Quartal 2010: Höhere Nachfrage von Gas und Strom

Absatz von Strom und Gas um 4,5 Prozent gestiegen / Verbrauchswerte erreichen noch nicht das Niveau vor Wirtschaftskrise.
Berlin, 10. Dezember 2010 - Das anhaltende Wirtschaftswachstum in Deutschland führt zu einem deutlichen Anstieg der Nachfrage von Gas und Strom: Der Absatz ist in den ersten drei Quartalen 2010 um rund 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. Das meldet der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) nach ersten Erhebungen. Mit diesem Verbrauchszuwachs werde allerdings noch nicht das Niveau vor Beginn der Wirtschaftskrise erreicht. Laut BDEW wurden durchschnittlich gut drei Prozent weniger Gas und Strom verbraucht als vor dem Konjunkturtief. Hierbei wirke sich aber auch die verbesserte Energieeffizienz aus.
Mit rund 398 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) lieferte die Energiewirtschaft in den ersten drei Quartalen dieses Jahres 3,9 Prozent mehr Strom an ihre Kunden als im entsprechenden Vorjahreszeitraum (Januar bis September 2009: 383 Mrd. kWh). Der Erdgasverbrauch stieg in den ersten neun Monaten 2010 im Vergleich zum Vorjahreswert um 5,2 Prozent auf 657 (625) Mrd. kWh.
Wichtigster Grund für den höheren Energieabsatz sei die positive Entwicklung der Industrieproduktion. Nach Angaben des Branchenverbandes ist die Industrie sowohl bei Strom als auch bei Gas größte Verbrauchergruppe mit einem Anteil von etwa 40 bis 45 Prozent. Der sehr kalte und lange Winter im ersten Quartal 2010 hat die Nachfrage nach Erdgas zusätzlich erhöht, so der BDEW.

Stadtwerke bieten RWE die Stirn - wollen Steag kaufen

dpa 09.12.2010 - Essen - Auch wenn ihre Kassen nicht gerade gut gefüllt sind - die großen Ruhrgebietsstädte wollen trotzdem in Zukunft im internationalen Energiegeschäft mitmischen: Duisburg, Essen, Dortmund, Bochum, Oberhausen und Dinslaken bieten zusammen beim Verkauf des fünftgrößten deutschen Stromerzeugers Steag mit. Kommt dieses Geschäft zustande, entstünde Deutschlands größtes kommunales Versorgungsunternehmen.

Thüringer kämpfen nach Stromausfall gegen Kälte

Probstzella (dpa) - Nach dem Stromausfall in Teilen Thüringens kämpfen Tausende Menschen gegen die Kälte. «Unsere Feuerwehr bereitet sich auf Evakuierungen ... DPA via Yahoo! Nachrichten - 09.Dez. 14:40

Französische Firmen gründen Wüstenstromprojekt à la Desertec

Nach dem Vorbild des deutschen Wüstenstromprojekts Desertec haben rund 20 französische Firmen am Donnerstag die Gesellschaft Medgrid gegründet. AFP via Yahoo! Nachrichten - 09.Dez. 16:58

Tausende Menschen in Ostthüringen ohne Strom

Saalfeld (dpa) - Wegen starker Schneefälle und Eisregens sitzen tausende Menschen in Ostthüringen ohne Strom im Kalten. DPA via Yahoo! Nachrichten - 09.Dez. 14:28

Klagen gegen Verlängerung der Akw-Laufzeiten nicht vor Februar

dpa 09.12.2010 - Berlin - Die Klagen gegen das schwarz-gelbe Gesetz für längere Laufzeiten für Atomkraftwerke werden voraussichtlich erst im Frühjahr nächsten Jahres beim Bundesverfassungsgericht eingereicht werden. Nach dem nun Bundespräsident Christian Wulff das Gesetz unterschrieben hat, bereiten mehrere SPD-Länder sowie die Opposition Klageschriften vor. "Mit einer Fertigstellung wird nicht vor Februar gerechnet", hieß es am Donnerstag in Kreisen der Grünen-Bundestagsfraktion.


weiter-->