Kraftwerk Voerde 1 Strommast2 Steckdose

Wechsel des Stromanbieters


Mit schöner Regelmäßigkeit stiegen auch zum Jahreswechsel 2011 die Preise für den Strom erneut, durschnittlich um über 7 Prozent.

Haben Sie auch in den letzten Wochen Post von Ihrem bisherigen Stromnanbieter bekommen, daß die Preise zum nächsten Jahr schon wieder steigen?

Überlegen Sie nicht auch schon lange, ob Sie nicht beim Wechsel des Stromanbieters Geld sparen können?

Ärgern Sie sich genauso wie wir, wenn sie mal wieder hören, wie enorm die Gewinne der Stromkonzerne gestiegen sind, während Ihre Stromrechnung immer höher wird?

Uns zumindest geht es so, deshalb haben wir diese Seite ins Leben gerufen. Nur wenn auf dem Strommarkt wirklicher Wettbewerb herrscht werden die Strompreise auf Dauer fairer werden. Derzeit herrscht noch kein wirklicher Wettbewerb auf dem Strommarkt. Anders ist es kaum zu erklären, warum die Bezugspreise der Versorger in den letzten 2 Jahren um ca. 20% gesunken sind, aber die Verbraucherpreise trotzdem gestiegen. Nehmen sie Ihr Recht als mündiger Verbraucher war und vergleichen sie mit unserem Strom-Vergleichsrechner

Um Ihnen im Dschungel der Tarife zu helfen haben wir auf dieser Seite einige nützliche Informationen und Tips bereitgestellt und empfehlen einige Versorger, die sowohl günstige Preise haben, eine sichere Strom-Versorgung bieten, als auch guten Kundenservice bieten. Leider müssen wir auch von einigen Anbietern abraten, da die Erfahrungen der Kunden die dorthin gwechselt haben, einfach zu schlecht sind. Bei unserem Strom-Vergleichsrechner kooperieren wir mit Verivox, da dieser im Gegensatz zu den meisten anderen Vergleichsrechnern die meisten Tarife enthält, auch die, für die der Anbieter keine Vermittlungsprovisionen zahlt.


Die Verbraucherzentralen raten nach den neuesten Preiserhöhungen zu einem Vergeich der Stromanbieter und zum Wechsel zu einem billigeren Stromanbieter: "Haushalte können durch den Wechsel Ihres Stromanbieters viel Geld sparen - und der Wechsel geht einfach und ohne Risiko!"
Auch die Bundesnetzagentur ruft Verbraucher zum Anbieter-Wechsel bei Strom und Gas auf, Bundesnetzagentur-Chef Matthias Kurth trommelt seit Wochen unermüdlich, um die deutschen Verbraucher zu einem Wechsel ihres Versorgers zu bewegen. Im aktuellen Monitoring-Bericht, den seine Behörde jedes Jahr veröffentlicht, legt er jetzt noch einmal nach. 160 Euro Einsparung im Jahr seien für einen durchschnittlichen Haushalt bei einem Wechsel des Stromanbieters drin, bei einem Wechsel des Gasanbieters sind es demnach rund 100 Euro.

Der Wechsel des Stromanbieters ist ganz einfach

Wechseln ist einfach und ohne Risiko möglich, wenn man bei der Auswahl des neuen Stromlieferanten etwas aufpasst, beachten sie dazu unsere Empfehlungen auf dieser Webseite. Damit haben Sie es selber in der Hand, Energiekosten zu sparen, die Umwelt zu schonen und Ihren Beitrag für mehr Wettbewerb im Strommarkt zu leisten.

Sie brauchen sich nur einen neuen Stromanbieter zu suchen und mit diesem einen Vertrag abzuschließen. Alles Weitere erledigt der neue Versorger. Wechselkosten gibt es ebenso wenig wie ein Risiko, nach dem Wechsel ohne Strom dazustehen.


Was ist beim Stromanbieterwechsel zu beachten?


wie funktioniert der Wechsel? -->